Konzept

Otis - der virtuelle Patient stellt ein völlig neues Ausbildungskonzept für die Durchführung von Audiometriekursen dar:

Die Kursorganisatoren können sich am Kurstag auf das Vermitteln der theoretischen Audiometriekenntnisse konzentrieren und geben den Lernenden eine Einführung in Otis. Danach erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit durch Fernstudium oder durch Arbeit an Ausbildungs-Arbeitsplätzen (Skills-Lab), die erworbenen theoretischen Kenntnisse selbständig zu vertiefen und am virtuellen Patienten umzusetzen.

Dank der Möglichkeit des Austausches von Übungs- und Auswertungsdaten über Internet können die Lernenden optimal durch die Kursleitung betreut werden.

Der Kurs kann mit einem Test abgeschlossen werden. Nach dem Absolvieren einer Prüfung schickt der Lernende die verschlüsselten Auswertungsdaten zur Beurteilung an den Betreuer (Edition Expert).

Experten berichten
"Sehr geehrter Herr Wille,
Ich habe diesen Sommer ihr Buch über Audiometrie gelesen. Meiner Meinung nach ist es perfekt! Ihre Ausführungen in Kapitel 7.2 decken sich mit meinen Erfahrungen. Ich will Ihnen ganz herzlich zu diesem durchdachten Buch gratulieren

Beste Grüße!" 

Dr. Alexander Gunenkov
Assist. Prof. für Audiology, Vorsitzender der Abteilung für HNO der Nationalen Medizinischen Akademie für Doktoranden, Moskau, Russland
"Das Programm wurde von unseren Studenten für die Prüfungsvorbereitung als sehr hilfreich empfunden - vor allem zum Ausbau der technischen Fähigkeiten. Die Vielzahl der verfügbaren Fälle ist eine gute Vorbereitung zur ersten klinischen Begegnungen mit Patienten!" 
Yee-Foong Stone
BA, MClinAud, Macquarie University, Sydney, Australia
www.mq.edu

Ausbildungskonzept dargestellt